Wer bin ich?

Anne - Louise Haas - Brunner Equus Energes Pferdeosteotherapie
Anne – Louise Haas – Brunner Equus Energes Pferdeosteotherapie

Ich bin Anne-Louise Haas-Brunner

Mit fünf Jahren habe ich meine Faszination für Pferde entdeckt und mit einen Voltigierkurs begonnen. Für vier Jahre blieb ich beim Voltigieren und auf meinen 10. Geburtstag bekam ich meine ersten Reitstunden. Von da an verbrachte ich viel Zeit im Stall meiner damaligen Reitschule und habe das bronzene und das silberne Brevet absolviert. Mit vierzehn Jahren habe ich mich um ein Pflegepferd bemüht. Als ich dieses reiten und pflegen durfte (putzen, füttern und Stall misten) war ich glücklich. Ich kümmerte mich sechs Jahre um dieses Pferd und begleitete seinen Besitzer zu Turnieren, wobei ich kleinere selber bestreiten durfte. Nach sechs Jahren musste ich mich von diesem Pferd trennen.

Kurz darauf ergab sich die Möglichkeit, ein eigenes Pferd zu kaufen. Dieses hatte ich dann sechs Jahre bei mir und bin mit ihm ebenfalls kleinere Turniere geritten. Als er dann im Sommer 2010 an Kissing Spines erkrankte (oder anders gesagt arthrotische Symptome zeigte), habe ich mich schweren Herzens entschieden, ihn für sein restliches Leben auf eine Weide im Jura zugeben. Er war da noch knapp sechs Jahre und durfte fünfundzwanzig Jahre alt werden. Wie der Zufall es wollte, ergab sich fast zur gleichen Zeit der Kauf einer vier- jährigen Stute. Sie entwickelte sich toll im Freizeitbereich (Ausreiten, Bodenarbeit, etwas Dressur und im Springen bei kleineren Turnieren diverse Platzierungen). Leider musste ich sie im Winter 2015 auf Grund einer plötzlichen Erkrankung (Herpes) auf die ewige Weide entlassen. Da ich nun auch Mutter von drei Kindern (2014 & 2016 & 2018) bin, habe ich im Moment keine Zeit für ein neues eigenes Pferd. Ich reite regelmässig das Pferd einer Freundin und kümmere mich um meine „Patientenpferde“.

Meine Ausbildung

Anne - Louise Haas - Brunner Equus Energes Pferdeosteotherapie
Anne – Louise Haas – Brunner Equus Energes Pferdeosteotherapie

Wegen meiner Liebe zu den Pferden entstand schon während meiner Ausbildung zur Human- Physiotherapeutin der Wunsch, diese Hilfe und Unterstützung auch den Pferden geben zu können. Somit war die Weiterbildung zur Pferdeosteotherapeutin eine logische Schlussfolgerung. Für die Ausbildung beim DIPO in Deutschland habe ich mich entschieden, da dort eine Ausbildung im medizinischen Bereich (Human-Physiotherapeutin, Tierarzt oder Arzt) Voraussetzung ist, dies auch unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. H. Wissdorf steht und somit das Niveau höher ist als an anderen Orten. Zudem wird an dieser Schule nicht nur die Osteopathie sondern auch die Physiotherapie unterrichtet. Dies war und ist mir sehr wichtig, um eine ganzheitliche Behandlung ermöglichen zu können. Die Ausbildung beinhaltet 13 Module und erstreckte sich über 2 Jahre.

Seitdem habe ich diverse Kurse beziehungsweise Weiterbildungen absolviert. Ich behandle und und unterstütze im Training auch Reiter. Da kommt mir meine human Physiotherapie Ausbildung mit dem Master in Sportsphysiotherapy und meine eigene Erfahrung im Reiten zu Gute.

Durch diese Ausbildungen und meine langjährige Erfahrung im Umgang mit Pferden und Mensch hoffe ich, Ihnen und Ihrem Pferd helfen zu können.

 

Weitere Informationen:

www.equusenerges-pferdeosteotherapie.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.